Grundidee/Leitbild

Als Grundlage unserer Überlegungen dient uns ein ganzheitliches, aktives und selbstbestimmtes Denken im Umgang mit Menschen, insbesondere mit jungen Menschen. Wir möchten jedem einzelnen Kind die Möglichkeiten geben, sich zu einem mündigen, kritikfähigen, selbstbewußten und selbstständigen Menschen zu entwickeln.

Wesentlich dabei ist, dass die Kinder in einer Welt leben können, die durch Respekt und Achtung vor ihrer eigenständigen Entwicklung gekennzeichnet ist. Basis dafür ist eine entspannte und didaktisch vorbereitete Umgebung. Wir glauben nicht, dass wir Kinder nach unseren Vorstellungen formen sollten. Unsere Aufgabe ist es, den Kindern Raum für die Entwicklung ihrer Begabungen, Talente und ihres eigenen Potentials zu geben. In einer vorbereiteten und auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Umgebung lernen die Kinder selbstbestimmt, denn der Kern dieses Ansatzes ist die Überzeugung, dass jedes Kind sein volles Potential in sich trägt.

Die Rolle des Lehrers ist die eines Beobachters, der die Kinder begleitet und sie mit den Regeln und Grenzen des Zusammenlebens vertraut macht.

Wir stützen uns insbesondere auf die Erkenntnisse von Maria Montessori und Rebeca und Mauricio Wild, ziehen aber auch all jene Überlegungen heran, die diesem ganzheitlichen und offenen Denken entsprechen.